Rückseite Fado ESP-Platine

ESP8266 + Fado-Lampe – Teil 1

Schon vor vielen Monaten sorgte die Vorstellung eines neuen Mikroprozessors für einen Aufschrei in der Maker-Szene. Eine 32-Bit-Architektur mit wenigstens 80 MHz und rund 50 kB RAM sind für einen Prozessor, der kaum 5 x 5 mm groß ist, eine beachtliche Leistung. Was den ESP jedoch so besonders macht, ist das integrierte WLAN-Protokoll. Im 2.4 GHz-Band werden WEP- und WPA-Verschlüsselung als Client, Access Point oder sogar in der Kombination unterstützt. Um dem Paket die Krone aufzusetzen, kostet ein ESP-Modul, auf dem der Prozessor, ein Flash-Speicher und notwendige Komponenten montiert sind, kaum mehr als drei Euro, wenn es direkt in China bestellt wird. Klingt doch fantastisch, oder?

weiterlesen